Nierenerkrankungen

anzahl der Produkte: 54

Veterinär-Trockenfutter für Katzen mit Nierenerkrankungen

Nierenkrankheiten treten bei Katzen viel häufiger auf als bei Hunden. Dies hat vor allem mit der Physiologie der Katze zu tun: den Bedürfnissen des Körpers und der entsprechenden Ernährung, der Anfälligkeit für Stress und der Neigung zu häufigen Harnwegsinfektionen. Die Nieren sind für die Filterung des Blutes und die Normalisierung der Flüssigkeitskonzentration in diesem Organ verantwortlich. Wenn ihre Funktion gestört ist, kann dies zu einer Vergiftung des Körpers, zu zahlreichen gesundheitlichen Problemen und schließlich zum Tod führen.

Die Nierenerkrankung hängt oft mit dem Alter des Tieres zusammen, kann aber auch die Folge einer Vergiftung durch Chemikalien, Medikamente, bakterielle Infektionen oder den Verzehr großer Mengen minderwertiger Proteine sein. Zu den Symptomen gehören Dehydrierung, starker Durst, Appetitlosigkeit und ein stumpfes Fell. Wenn Sie einige dieser Symptome bemerken, sollten Sie unbedingt Ihren Tierarzt aufsuchen, der den Gesundheitszustand Ihres Tieres überprüfen und eine geeignete Behandlung einleiten wird. Er wird Ihnen auch dabei helfen, eine neue Fütterung für Ihre Katze festzulegen, die ihre Lebensqualität erheblich verbessern kann.

Die Ernährung einer nierenkranken Katze sollte in erster Linie eiweißarm und phosphorarm sein, wobei hochwertiges Eiweiß verwendet werden sollte. Im Angebot des Shops ZooLand findet sich ein optimales Futter für eine nierenkranke Katze, das dem Tier die lebensnotwendigen Nährstoffe liefert und gleichzeitig diejenigen einschränkt, die seinen Zustand verschlechtern können. Die angebotenen Produkte stammen von führenden Tiernahrungsherstellern, deren Wirksamkeit durch zahlreiche Labortests bestätigt wird.

Welches ist das beste Futter für nierenkranke Katzen?

Das in unserem Online-Shop angebotene Katzenfutter für Nierenerkrankungen ist ein komplettes Trockenfutter, das den Körper alkalisiert und das Organ entlastet. Es kann für Tiere mit akutem und chronischem Nierenversagen, bei der Behandlung von Kalziumoxalat-Lithiasis, hepatischer Enzephalopathie und zur Vorbeugung von wiederkehrender Urolithiasis verwendet werden.

Die Ernährung einer nierenkranken Katze ist sehr restriktiv - minderwertige Proteine und Phosphor in großen Mengen müssen ausgeschlossen werden. Katzenfutter für nierenkranke Katzen ist protein- und phosphorarm. Es ist reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, die Entzündungen und Bluthochdruck bekämpfen. Das Futter enthält außerdem EPA- und DHA-Säuren, die eine antioxidative Wirkung haben.

Während einer Krankheit verlieren die Tiere oft ihren Appetit. Das im ZooLand-Shop angebotene Katzenfutter für nierenkranke Katzen zeichnet sich durch seine hohe Schmackhaftigkeit aus, die Ihr Tier begierig an den Napf gehen lässt. Alle Produkte enthalten die richtigen Anteile an lebenswichtigen Nährstoffen, die der Gesundheit der Katze zugute kommen.

Ernährung einer nierenkranken Katze - worauf ist zu achten?

Denken Sie daran, dass das Unterschätzen des Auftretens und der Verschlimmerung der Symptome dazu führen kann, dass Ihrem Tier nicht mehr geholfen werden kann. Es ist äußerst wichtig, mit Ihrem Tierarzt in Kontakt zu bleiben, einen Behandlungsplan aufzustellen und eine optimale Ernährung zu wählen.

Obwohl Eiweiß den Ausbruch und die Verschlimmerung einer Nierenerkrankung begünstigt, ist es ein wesentlicher Nährstoff in der Ernährung einer Katze. Überprüfen Sie die Zusammensetzung und geben Sie Ihrem Haustier ein Futter mit hochwertigem pflanzlichem Eiweiß.

Leider kann eine Nierenerkrankung nicht geheilt werden - ihre Symptome treten auf, wenn die Oberfläche des Organs bereits geschädigt ist. Die Nieren unterliegen nicht dem Regenerationsprozess, so dass sie für immer funktionsunfähig bleiben werden. Wenn ein Tierarzt bei einer Katze Nierenversagen diagnostiziert, sollte die Diät ohne Unterbrechung bis zum Lebensende des Tieres fortgesetzt werden.

Warenansichten:
      pixel